Technische Sicherheitseinrichtung – Finanzamtkonform Kassieren mit PraxWin

 

Nach der Kassensicherungsverordnung  müssen elektronische Kassensysteme künftig, sofern sie zumindest teilweise zum Kassieren barer Zahlungvorgänge dienen, mit einer sog. Zertifizierten Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) augerüstet sein. Wir haben uns bei PraxWin für die Verwendung einer TSE von Swissbit im Format eines USB-Sticks entschieden.

In den meisten Bundesländern muss eine solche TSE bis zum 31.03.2021 eingesetzt werden, wenn sie bis zum 30.09.2020 bestellt worden ist.

Grundsätzlich benötigen Sie pro Kassenbuch eine TSE. Innerhalb eines Standortes können allerdings mehrere Kassenbücher über eine TSE laufen.

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir Sie nicht zu steuerrechtlichen Fragen beraten können! Für die Frage ob Sie eine TSE benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater. 

Wie funktioniert eine Technische Sicherheitseinrichtung?

 

Bei einer TSE handelt sich um eine Vorrichtung, die alle einzelnen Geschäftsvorfälle so speichert, dass diese nachher nicht mehr abgeändert werden können. Die TSE funktioniert dabei im Grunde wie ein USB-Stick, welcher an den Rechner angeschlossen. Über eine in PraxWin programmierte Schnittstelle, kann die TSE in PraxWin schnell konfiguriert und integriert werden. Bei der Anwendung der Kassenfunktion von PraxWin ändert sich dabei nichts.

Brauche ich eine TSE?

 

 

Grundsätzlich müssen künftig alle elektronischen Aufzeichnungsysteme, welche zum Kassieren von auch nur teilweise baren Zahlungsvorgängen dienen über eine TSE verfügen. Grundsätzlich ausgenommen ist somit nur die offene Ladenkasse. Ob Sie für den konkreten Einsatz von PraxWin in Ihrer Praxis eine Technische Sicherheitseinrichtung benötigen, kann Ihnen Ihr Steuerberater mitteilen.

Die TSE-Lösung für Ihre Praxis

 

Die TSE können Sie mit dem folgenden Bestellformular bei uns bestellen. Wir bieten Ihnen die TSE zum Kauf zu folgendem Preis an:

 

Einzelpreis: 231,99 € zzgl. MwSt. und Versand